Startseite | Kontakt | Impressum | Versand | AGB | Datenschutz | Haftungsausschluss | Hilfe | Widerrufsrecht

Heilpflanze des Jahres

Ingwer (Zingiber officinale)

Der Ingwer wurde als Heilpflanze 2018 gewählt. Die aromatische Knolle verleiht nicht nur exotischen Gerichten Würze – sie kann die Verdauung ordentlich in Schwung bringen und Erkältungen vorbeugen. Wobei die tropische Wurzel aus Asien noch hilfreich sein kann, erfahren Sie hier.

Pflanze
Ingwer ist eine Gewürzpflanze tropischen Ursprungs, die von Indien über Afrika bis China angebaut wird. Die Pflanze besitzt überirdisch ein schilfähnliches Aussehen mit einer ährenförmigen Blütenanordnung und gelbgrünen Blättern. Die Staude kann bis zu einem Meter hoch werden. Unter der Erde weist Ingwer einen weit gegabelten Wurzelstock auf, der eine Länge von bis zu zwanzig Zentimetern erreichen kann. Dieser wird im Herbst geerntet.

Verwendete Pflanzenteile
Lediglich die Ingwerwurzel findet als Gewürz und Heilmittel Verwendung.

Inhaltsstoffe
ätherische Öle (Zingiberen, Zingiberol, Curcumen und beta-Eudesmol)
Scharfstoffe (Gingerol und Shogaol)

Wirkung
Die Scharfstoffe, die dem Ingwer seine charakteristische Würze geben, wirken entzündungshemmend und sind ein wirksames Mittel gegen Übelkeit. Gleichzeitig haben sie durch die zusätzliche Bildung von Magensäure eine appetitanregende Wirkung. Darüber hinaus können die Schadstoffe Schmerzen wie zum Beispiel Kopfschmerzen lindern. Bei Erkältungen hilft Ingwer dabei, die Atemwege zu befreien. Er soll eine antibakterielle und antivirale Wirkung haben.

(Quelle: T-online)